Aktuelles

Ehrenamtliche Wohnberater helfen Älteren in ERH

Möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben – das wünschen sich alle. Doch was ist, wenn die Beine nicht mehr über die Badewanne wollen, oder wenn für den Rollator kein Platz in der Wohnung ist? Der Landkreis Erlangen-Höchstadt will seinen Bürgern in solchen Fällen helfen: mit ehrenamtlichen Wohnberatern.

Die geschulten Wohnberater kommen ins Haus und besichtigen die Situation vor Ort. Ein besonderes Auge werfen sie auf Hindernisse oder Gefahrenquellen. Den Betroffenen oder auch Angehörigen machen sie dann Vorschläge zur Verbesserung der Wohnsituation. Selbstverständlich entscheidet jeder selbst, ob und welche Änderungen er vornehmen möchte. Die Beratung ist kostenlos.

Die ehrenamtlichen Wohnberater können über die Seniorenbeauftragte – Tel. 09131/803 277 angefordert werden.

Broschüre des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung


Bezugsquelle:
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Referat Bürgerservice und Besucherdienst
11030 Berlin
E-Mail: buergerinfo@bmvbs.bund.de
Internet: www.bmvbs.de
Tel.: 030/2008 3060      Fax: 030/2008 1942

Broschüren des Bundesministeriums für

Ratgeber Pflege: Alles was Sie zur Pflege wissen müssen.

Der Pflege-Ratgeber bietet einen Überblick über das Pflegesystem und beantwortet die häufigsten Fragen im Zusammenhang mit der Pflege. Er soll Ihnen helfen, sich zurechtzufinden und sich zu informieren über die Möglichkeiten, die die soziale Pflegeversicherung bietet.
Umfang: 109 Seiten
Stand: Juli 2008

Wenn das Gedächtnis nachlässt

Ein Ratgeber für die häusliche Betreuung demenzkranker älterer Menschen
Die Diagnose Demenz ist für viele Betroffene und Angehörige zunächst einmal ein Schock. Sie bedeutet jedoch nicht, dass die erkrankte Person innerhalb weniger Monate zum Pflegefall werden muss. Je nach Stadium der Krankheit haben demenzkranke Menschen und ihre Angehörigen noch viele aktive und lebenswerte Jahre vor sich. Die Broschüre soll Ihnen Unterstützung im Umgang mit der Krankheit Demenz bieten - von der Diagnose bis zur Betreuung.
Umfang: 104 Seiten
Stand: September 2008

Diese Broschüren können bei der Seniorenbeauftragten unter 09131 803-277 angefordert werden.